Sommerlager 2015 – Wieder zu Hause

Wir sind gesund und müde am Sonntagnachmittag mit einer kleinen Verspätung wieder in Heimersdorf angekommen. Die ungefähr 3-stündige Fahrt wurde aber schon genutzt, um die Augen zu schließen. Außerdem haben wir auf einem Teil der Strecke zwei junge Anhalter mitgenommen, die zu Verwunderung geführt haben, als sie zuerst aus dem Reisebus stiegen. Danach konnten aber die Eltern ihre Kinder endlich in den Arm nehmen. Nach dem sola_2015_04Ausladen der Transporter und des Anhängers und einer kurzen Reflexion haben wir das Lager traditionell mit einem „Nehmt Abschied Brüder“ beendet.

Am Donnerstag hatten wir noch den ganzen Tag Regen, die letzten Tage im Lager waren aber sonnenreich und warm, so dass wir alle Zelte trocken einpacken und auch noch mal ins Veerse Meer hüpfen konnten. Die letzte Nacht haben die Juffis und Rover sogar unter freiem Himmel verbracht.

Wir hatten ein tolles Lager und freuen uns auf die Fotos, die zahlreich gemacht wurden. Genießt die letzte Ferienwoche und bis zur ersten Truppstunde.